Nussknacker e.V.

Wir gehören zu Hamburg

Seit fast 40 Jahren gehören wir zu Hamburg und freuen uns, Sie auf dieser Website über unsere kontinuierliche Arbeit und unsere umfangreichen Angebote zu informieren.

Wir sind ein im Bezirk Altona tätiger Verein, der seelisch erkrankte Menschen in vielen Lebenslagen begleitet und ihnen zur Seite steht. Da dieses Schicksal jeden von uns treffen kann, möchten wir neben den Hilfestellungen für Betroffene auch Informationen und Aufklärung für Angehörige, Nachbarschaft und alle weiteren Interessierten anbieten.

Wesentlich ist bei einer seelischen Erkrankung, dass Unterstützung zeitnah verfügbar, leicht zugänglich und auch bezahlbar ist. Der Nussknacker e.V. hat hier aufgrund eines langjährigen Erfahrungshorizontes verschiedene Möglichkeiten an individuellen und professionellen Hilfestellungen, damit in absehbarer Zeit wieder ein selbständiges Leben geführt und eigene Netzwerke aufgebaut werden können.

Und weil das so ist …

… teilen wir mit Überzeugung die folgende Stellungnahme, treten im Nussknacker e.V. für Vielfalt, Menschlichkeit und Toleranz ein. Jeder und jede einzelne von uns und gleichzeitig alle gemeinsam – jeden Tag.

Und wir lassen uns dies nicht von Personen nehmen, die ihr rechtradikales Gedankengut immer schamloser zutage tragen – unabhängig davon in welcher Art und Weise sie dies tun.

Nie wieder ist jetzt!

Beratung und Information

0800 / 5 33 00 55

Adresse

NUSSKNACKER e.V.
Wichmannstraße 4 / Haus 2
22607 Hamburg

Gesamt-Geschäftsführerin

Dr. Nadia Simon
Telefon: 040 / 1804 709 – 0
E-Mail: n.simon@nussknacker-hh.de

Aktuelles

Neuer ärztlicher Leiter im altomed-MVZ

Im altomed-MVZ hat ab Mai 2024 Herr Dr. Ulrich Zinnkann die dortige Leitung übernommen.

Ergotherapie in der Palliativversorgung (Palliative Care)

Die alto-Praxis Ergotherapie im Nussknacker-Gesundheitshaus bietet ein palliatives Behandlungsangebot an. Ergotherapie in der Palliativversorgung (Palliative Care) unterstützt und begleitet schwerstkranke und sterbende Menschen, in ihrem individuellen Lebens- und Sterbeprozess.  Emotionale Stabilität und eine größtmögliche Autonomie bis zum Lebensende, können durch die vielseitigen ergotherapeutischen Methoden erhalten und unterstützt werden.

Die alto-praxis Ergotherapie erreichen Sie unter 040 – 18 03 74 64.

Freie Stellen

Sie haben eine qualifizierte Ausbildung oder suchen eine Tätigkeit als Quereinsteiger?

Wir suchen aktuell einen Fahrer (m_w_d) in der Psychiatrischen Tagespflege oder Pflege-Fachkräfte (m_w_d) mit sozialpsychiatrischer Zusatzqualifikation.

MHFA-Ersthelfer:in – Erste Hilfe bei psychischen Krisen

Mental Health First Aid (MHFA) ist ein globales, innovatives Programm, das nach dem erfolgreichen Leitbild der körperlichen Ersten Hilfe entwickelt wurde. Es entstand im Jahr 2000 in Australien und wird seitdem regelmäßig wissenschaftlich evaluiert.

Möchten auch Sie bei Krisen oder psychischen Gesundheitsproblemen in Zukunft kompetent helfen?

Aktuelle Termine 2024


16.-17.08.2024 – Holstenplatz 20 A

26.-27.09.2024 – Wichmannstraße 4/Hs. 2

18.-19.10.2024 – Holstenplatz 20 A

08.-09.11.2024 – Holstenplatz 20 A

29.-30.11.2024 – Holstenplatz 20 A

Angelika Seegers
E-Mail: mhfa@nussknacker-hh.de (bitte beachten Sie aufgrund technischer Veränderungen auch Ihren Spam-Ordner)
Mobil-Telefon: 0174-3169306

Psychiatrische Tagespflege

2019 eröffnete der Nussknacker e.V. die erste psychiatrische Tagespflege in Deutschland (gefördert von der Deutschen Fernsehlotterie).
In den neu gestalteten Räumen in Wichmannstraße 4/Haus 1 und 2 (Bahrenfeld) erhalten seitdem Menschen mit einer psychischen Erkrankung und einem Pflegegrad ein attraktives Angebot.

Die Tagesstätte ist besonders … hell, freundlich … und für Menschen ab dreißig Jahre. Sie sind schon älter – auch kein Problem: melden Sie sich gerne telefonisch unter

Gerne vereinbaren wir einen Termin oder einen kostenlosen Probetag.

Yoga für alle e.V.

In Kooperation mit Yoga für alle e.V. bietet der Nussknacker e.V. Klient:innen, Teilnehmenden und Patient:innen kostenlos einen wöchentlichen Yogakurs an.

Sprechen Sie uns an – wir informieren Sie gerne, ob und wie Sie teilnehmen können.

„Unser“ Bus

Wir haben uns erlaubt das Bild des Hamburger Verkehrsaufkommens mitzugestalten – Sie können dies von außen betrachten und/oder einfach einsteigen.